E-paper - 03. Mai 2019
Blickpunkt Pegnitz

E-Paper - Auswahl
 
 

Wer wird Bratwurstkönig?

9. Fränkischer Bratwurstgipfel am Sonntag, 2. Juni, im Wiesweiherpark

Am Sonntag, 2. Juni, findet von 11 bis 18 Uhr der schon zur Tradition gewordene Fränkische Bratwurstgipfel in Pegnitz statt. Erneut werden zehn Metzger aus ganz Franken antreten und um den Titel des Fränkischen Bratwurstkönigs kämpfen. Amtierender Bratwurstkönig ist Stephan Jamm von der Metzgerei Deininger aus Markt Einersheim in Unterfranken.

Herzstück der Veranstaltung ist ein Wettbewerb, bei dem jede teilnehmende Metzgerei zwei Bratwurstspezialitäten ins Rennen schickt: eine Kreativbratwurst und eine klassische Bratwurst – egal ob grob, fein, lang oder kurz.

Neben einem bunten und abwechslungsreichen Programm sorgen Ines Procter, die Kult-Putzfrau vom Frankenfasching, und die Live-Band Continental Breakfast für Unterhaltung. Der Eintritt beträgt zwei Euro für Besucher ab 16 Jahren. Die Veranstalter erwarten auch in diesem Jahr zahlreiche Bratwurstliebhaber.

Der Bratwurstgipfel wurde eigentlich aus der Schnapsidee „Wer macht die besten Bratwürste in Franken“ geboren, mittlerweile ist der Gipfel eines der schönsten Feste hier in der Region“, so Thomas Zimmer, Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken und zweiter Vorsitzender des Vereins zum Schutz der fränkischen Bratwurstkultur. Abgerundet wird das genussvolle Fest durch Spezialitäten aus der Genussregion Oberfranken und aus ganz Franken. Und auch in diesem Jahr ist die Tourismusbörse der Europäischen Metropolregion Nürnberg wieder zu Gast auf dem Fränkischen Bratwurstgipfel. Über 20 Aussteller haben sich hier angemeldet. Und auch für Kinder ist vieles geboten.

Blickpunkt Pegnitz vom Freitag, 3. Mai 2019, Seite 35 (11 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE