E-paper - 01. November 2019
Blickpunkt Pegnitz

E-Paper - Auswahl
 
 

Mit einem feierlichen Festakt beging die Volkshochschule Pegnitz am vergangenen Samstag ihr 70-jähriges Jubiläum. Im Winter 1949 war man mit einem ersten Semester gestartet, am 20.01.1950 wurde die Volkhochschule Pegnitz offiziell im Gasthof „Weißes Lamm“ gegründet.

Vorsitzender und Erster Bürgermeister Uwe Raab betonte in seiner Festansprache die Bedeutung der Bildungseinrichtung für Pegnitz.

„Volkshochschulen hätten den Anspruch, ein Ort zu sein, an dem die unabhängige Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten, politischen und sozialkritischen Themen möglich sei“, so Raab. Gerade einem Thema würde sich die Volkshochschule in Zukunft fachbereichsübergreifend verstärkt annehmen, dem Klimawandel und der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Wie viele andere Akteure auch stelle man sich den ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen und setze sich für einen Wandel der Gesellschaft ein, bzw. begleite diesen, um auch nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt zu erhalten. Zahlreiche Veranstaltungen würden in den nächsten Jahren von dieser Intention zeugen, so der erste Vorsitzende.

Auch Landrat Hermann Hübner, gleichzeitig Vorsitzender der Volkshochschulen im Landkreis Bayreuth, hatte viele lobende Worte für die Organisation und das Engagement der Volkshochschule Pegnitz – der größten Bildungseinrichtung im Landkreis Bayreuth. Zusammen mit dem Kabarettisten Dr. Klaus Wührl-Struller wies Hübner auf die Wichtigkeit von vhs-Kursen in seinem eigenen Lebenslauf hin. „Das Wissen, das man braucht, findet man bei der Volkshochschule!“ – darin waren sich beide einig.

Im Rahmen des Festaktes mit rund 100 Gästen konnten nicht nur überaus talentierte Musikschüler und Musikschülerinnen ihr Können zeigen, auch die Dozentinnen aus dem Hauswirtschafts- und Sprachenbereich überzeugten die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Im Bürgerzentrum selbst wird mit Beginn des Jubiläums eine Ausstellung des Aquarellkurses von Horst Welzel gezeigt. Diese Ausstellung der Hobbykünstler ist bis Weihnachten zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Gebäudes zu besichtigen.

Blickpunkt Pegnitz vom Freitag, 1. November 2019, Seite 19 (34 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE